Demowanda Hauptnavigation

Konkurrenz um Auszubildende und Fachkräfte (Nürnberg)

Fachtagung

Anfang 16.09.2020
Ende 17.09.2020
Veranstaltungsort Nürnberg

Die gemeinsame Tagung vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) nimmt die betriebliche Sicht auf aktuelle Konkurrenzlagen um Auszubildende und Fachkräfte in den Blick und präsentiert dazu aktuelle Forschungserkenntnisse.

Betriebe und Unternehmen, als zentrale sozioökonomische Institutionen in modernen Organisationsgesellschaften bieten Zugang zu beruflichen Qualifikationen sowie deren Anpassung und Erweiterung im Laufe eines Erwerbslebens. Diese Qualifikationen beeinflussen Erwerbstätigkeitschancen und entscheiden über Arbeitsmarkt- und letztlich über Teilhabechancen.

Die Untersuchung und Dauerbeobachtung des betrieblichen Qualifizierungsgeschehens ist daher von zentraler Bedeutung. Wissenschaftliche Betriebsstudien sind entsprechend eine zentrale Basis der Berufsbildungsforschung. Studien wie das IAB-Betriebspanel und das BIBB-Betriebspanel zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung (BIBB-Qualifizierungspanel) stellen dabei Datenquellen dar.

Die gemeinsame Tagung vom Institut für Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (IAB) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) nimmt die betriebliche Sicht auf aktuelle Konkurrenzlagen um Auszubildende und Fachkräfte in den Blick und präsentiert dazu aktuelle Forschungserkenntnisse. Im Fokus stehen grundsätzlich Einflussfaktoren betrieblicher Qualifizierung und Rekrutierung, Rekrutierungsstrategien im Zusammenhang mit Berufsbildung, insbesondere als Reaktionen von Betrieben auf veränderte Ausbildungs- und Arbeitsmarktlagen, Zusammenwirken verschiedener Rekrutierungs- und Qualifizierungsstrategien, sowie neue Konkurrenzen von Bildungswegen.

Die Tagung setzt sich deshalb zum Ziel, Fragen im Kontext der betrieblichen Berufsbildungsforschung mit vielfältigen thematischen und methodischen Zugängen wissenschaftlich zu beleuchten, Perspektiven aus der beruflichen Praxis aufzunehmen und den Wissenschaft-Praxis-Dialog zu fördern.

Wir laden Interessierte ein, Präsentationsangebote insbesondere zu folgenden Themen abzugeben:

Betriebliche Ausbildung, z.B. von schwer erreichbaren, bildungsfernen Gruppen und in Zeiten von Fachkräftemangel

Strategien der betrieblichen Weiterbildung, Aufstiegsfortbildungen und Umschulungen

Digitale Transformation und neue Herausforderungen für Aus-und Weiterbildung durch Digitalisierung und kürzer werdende Innovations-und Produktlebenszyklen

Lernen im Betrieb, mit neuen Herausforderungen für die Betriebliche Kompetenzentwicklung und -messung und veränderte Kompetenzanforderungen

Internationalisierung, Migration und Flucht, z.B. internationale Rekrutierungs-und Berufsbildungsstrategien; Auszubildende und Fachkräfte mit Migrationshintergrund; Integration Geflüchteter als Auszubildende und Fachkräfte

Berufliche Segmentierung im Zusammenhang mit Ausbildung und Fachkräftebedarf

Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Aus-und Weiterbildung

Weitere Informationen zur Einreichung, zu Terminen und Fristen finden Sie hier.

Adresse

Veranstaltungsort
Bundesagentur für Arbeit
Regensburger Straße 104
90478 Nürnberg

Kontakt

Prof. Dr. Lutz Bellmann, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)