Demowanda Hauptnavigation

Filmabend "Before the Bridge": Digitalisierung in der Arbeitswelt - Fluch oder Segen?

Anfang 05.11.2018 18:00 Uhr
Ende 05.11.2018 20:30 Uhr

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) lädt als nationaler Focal Point der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) herzlich zum diesjährigen Filmabend ein. Am 05. November 2018 geht es im Depot in Dortmund ab 18:00 Uhr um das Thema: "Before the Bridge" Digitalisierung in der Arbeitswelt - Fluch oder Segen?

Diskutieren Sie mit uns und interessanten Podiumsgästen im Anschluss an den Dokumentarfilm "Before the Bridge" über Fragen rund um die Auswirkungen und Veränderungen des digitalen Wandels in der Arbeitswelt:

  • Welche Auswirkungen haben digitale Veränderungen auf unsere Arbeit und wer ist davon betroffen?
  • Ist die Zukunft der Arbeit schwarz oder weiß, grau oder bunt und was davon ist was?
  • Wer trägt die Verantwortung für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im digitalen Wandel?
  • Was ist eigentlich neu an dem aktuellen technologischen Wandel?

Im vergangenen Jahr wurde der Film "Before the Bridge" von Lewis Wilcox von der EU-OSHA mit dem "Healthy Workplaces Film Award" ausgezeichnet. Er demonstriert die Effekte der Digitalisierung der Arbeitswelt und bietet einen Blick in die Zukunft der Ökonomie. Der Film präsentiert die durch den ungleichmäßig fortschreitenden Wandel der Arbeit bedingten gegensätzlichen Situationen im Industriesektor innerhalb eines Staates in der USA zwischen ruinösen Fabrikgebäuden, verwitterten Häusern und schwerer Luft auf der einen Seite und staubfreien Produktionsstätten mit riesigen Lagerhallen, Roboterarmen und Gabelstaplern auf der anderen Seite.

Das Programm des Filmabends kann hier heruntergeladen werden.

Veranstalter:
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Arbeitsschutzakteure, Unternehmen, Sozialpartner und alle am Thema der Digitalisierung in der Arbeitswelt Interessierte.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen bis zum 28.10.2018 unbedingt erforderlich. Hier geht's zur Anmeldung.

Adresse

Veranstaltungsort
sweetSixteen-Kino im Depot
Immermannstraße  29
44147 Dortmund

Kontakt

Nathalie Henke, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Adresse: Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 9071-2466

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)