Demowanda Hauptnavigation

100 Jahre Achtstundentag in Deutschland. Historische Meilensteine und aktuelle Zahlen

Datum 01.02.2018

Coverbild der Publikation "100 Jahre Achtstundentag in Deutschland. Historische Meilensteine und aktuelle Zahlen" Quelle: www.baua.de

von Corinna Brauner, Anne Marit Wöhrmann

Vor 100 Jahren wurde der Achtstundentag in Deutschland erstmals gesetzlich verankert. Bis heute ist er ein wichtiger Eckpfeiler des Arbeitsschutzes. Wir blicken auf die bewegte Geschichte des Achtstundentags seit seiner Einführung 1918 zurück. Die BAuA-Arbeitszeitbefragung liefert aktuelle Zahlen. So machen 66 Prozent der Beschäftigten spätestens neun Stunden nach Arbeitsbeginn Feierabend. 11 Prozent sind aber länger als zehn Stunden bei der Arbeit. Lange Arbeitszeiten gehen mit mehr gesundheitlichen Beschwerden einher.

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (Hrsg.) (2018): 100 Jahre Achtstundentag in Deutschland. Historische Meilensteine und aktuelle Zahlen. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua:fakten20180117). zur Publikation

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)