Demowanda Hauptnavigation

Der Kampf um Köpfe. Verbessern Betriebe durch Weiterbildung ihre Attraktivität als Arbeitgeber?

Datum 01.07.2013

Coverbild der Publikation "Der Kampf um Köpfe. Verbessern Betriebe durch Weiterbildung ihre Attraktivität als Arbeitgeber?" Quelle: www.bibb.de

von Sabine Mohr, Klaus Troltsch, Christian Gerhards

Viele Studien zur betrieblichen Weiterbildung stellen Fragen zu den Gründen und Wirkungen berufs- und betriebsbezogener Weiterbildungsmaßnahmen in den Vordergrund und behandeln dabei insbesondere bildungsökonomische und -soziologische Aspekte. Weitaus weniger Beachtung findet in der empirischen Forschung allerdings die Frage, welche Wirkung die Beteiligung eines Betriebes an der Weiterbildung seiner Beschäftigten nach außen entfaltet und wie dies theoretisch einzuordnen ist. Der folgende Beitrag geht der Frage nach, ob ein Zusammenhang zwischen dem betrieblichen Weiterbildungsengagement und der Attraktivität eines Betriebes nachgewiesen werden kann, der dazu führt, dass weiterbildungsaktive Betriebe weniger Probleme haben, qualifizierte Fachkräfte über den externen Arbeitsmarkt zu rekrutieren. Nach einem kurzen Überblick zu einschlägigen Studien werden im zweiten Abschnitt Theorieansätze vorgestellt, die dieser Fragestellung nachgehen. Nach der Beschreibung der Datenbasis und der verwendeten Variablen sowie Hypothesen werden die Ergebnisse einer multivariaten Modellschätzung präsentiert. Der Beitrag schließt mit einem kurzen Fazit.

S. Mohr, K. Troltsch, Ch. Gerhards (2013): Der Kampf um Köpfe. Verbessern Betriebe durch Weiterbildung ihre Attraktivität als Arbeitgeber? In: Report Zeitschrift für Weiterbildungsforschung (36) 3/2013, S. 37 - 47. zur Publikation

Inhaltliche Beiträge zum Thema von:

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)