Demowanda Hauptnavigation

Binnenwanderung in Deutschland seit 1991 – Aktuelle Analysen und Befunde

Datum 27.04.2020

zum direkten Download der Publikation "Binnenwanderung in Deutschland seit 1991 – Aktuelle Analysen und Befunde" Binnenwanderung in Deutschland seit 1991 – Aktuelle Analysen und Befunde Quelle: www.bib.bund.de

von Nico Stawarz, Matthias Rosenbaum-Feldbrügge

Die Bevölkerungsentwicklung eines Landes oder einer Region wird durch die Geburten, Sterbefälle und Wan­de­rungs­be­we­gun­gen bestimmt. Hoch entwickelte Länder wie Deutschland zeichnen sich durch relativ niedrige Geburten- und Sterblichkeitsraten aus, die sich zwischen den einzelnen Regionen des Landes nur in geringem Maße unterscheiden. Wenn sich regionale Bevölkerungen eines Landes unterschiedlich entwickeln, hängt dies daher oft überwiegend mit der Binnenwanderung und internationalen Wanderungsbewegungen zusammen. Diese können beispielsweise das Arbeitskräftepotential oder die Altersstruktur einzelner Regionen systematisch verändern. Der Beitrag informiert über die allgemeinen Entwicklungen der Binnenwanderung in Deutschland seit den 1990er Jahren. Im Rahmen der derzeitigen Diskussionen um stetig steigende Mietpreise und Wohn­raum­knapp­heit in den Städten werden dabei vor allem Wanderungsbewegungen zwischen städtischen und ländlichen Regionen untersucht.

N. Stawarz, M. Rosenbaum-Feldbrügge (2020): Binnenwanderung in Deutschland seit 1991 – Aktuelle Analysen und Befunde. In: Bevölkerungsforschung Aktuell (41) 2/2020, S. 3-7. zur Publikation

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)