Demowanda Hauptnavigation

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Aktuelle Meldungen

Grafik aus vier zusammengesetzten Bildern (Mechaniker an einem LKW-Motor gestützt, Geschäftsleute unterschiedlicher ethnischer Herkunft bei einer Besprechung an einem Tablet sitzend, Wegweiser Arbeit-Karriere-Gesundheit-Familie, Baby- und Seniorenhand)   (verweist auf: Über demowanda)

Über demowanda

demowanda ist das Ergebnis eines fachübergreifenden Monitorings, in dem sechs Ressortforschungseinrichtungen des Bundes zusammenarbeiten. Ziel ist, das Thema Arbeit unter dem Fokus des demografischen Wandels aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und daraus gewonnene Erkenntnisse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

mehr

Blätterfunktion

AKTUELLE MELDUNGEN

Themen und Artikel

Beschäftigte mit einem hohen Anteil an Routinetätigkeiten nehmen seltener an Weiterbildungen teil Schwerpunktthema bildung Erscheinungstag 20.08.2019

Nürnberg – Beschäftigte mit Tätigkeiten, die zu einem großen Teil durch moderne Technologien ersetzt werden könnten, nehmen seltener an beruflicher Weiterbildung teil als Beschäftigte, deren Tätigkeiten ein geringeres Risiko aufweisen, durch Computer ersetzt zu werden. Das geht aus einer neuen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. mehr: Beschäftigte mit einem hohen Anteil an Routinetätigkeiten nehmen seltener an Weiterbildungen teil …

Vor allem Geringverdiener und gut Ausgebildete bleiben auch im Rentenalter in Beschäftigung Schwerpunktthema Arbeit im Alter Erscheinungstag 15.08.2019

Nürnberg – Aus dem Geburtsjahrgang 1950 gingen etwa 170.000 Personen sechs Monate nach Erreichen des Regelrentenalters 65 plus, also dem je nach Geburtsjahr geltenden gesetzlichen Renteneintrittsalter, einer abhängigen Beschäftigung nach. Dabei arbeiten besser ausgebildete Beschäftigte häufiger als geringqualifizierte im Rentenalter weiter – und auch öfter für denselben Arbeitgeber. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. mehr: Vor allem Geringverdiener und gut Ausgebildete bleiben auch im Rentenalter in Beschäftigung …

Erste Daten der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 aufgenommen Schwerpunktthema arbeitsbedingungen Erscheinungstag 13.08.2019

Belastungen, Anforderungen, Ressourcen und Gesundheit aus der Sicht der Erwerbstätigen: Dazu liefert die BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung Erkenntnisse. Mittlerweile liegen die Daten der Erhebungswelle von 2018 vor. Für das Portal demowanda.de bedeutet das: Zahlreiche Inhalte zum Themenfeld "Arbeitsbedingungen", die auf Daten der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung basieren, sind aktualisiert worden. Außerdem wurden neue Indikatoren aufgenommen. mehr: Erste Daten der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 aufgenommen …

Der Wandel der Arbeitswelt stellt die Zeitarbeitsbranche vor Herausforderungen Schwerpunktthema Arbeitsmarkt Erscheinungstag 06.08.2019

Bereits zum achten Mal lud das IAB zum interdisziplinären "Forum Zeitarbeit" ein. Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Praxis trafen sich am 4. Juli 2019 am IAB in Nürnberg, um aktuelle Fragen und Trends der Zeitarbeitsbranche zu diskutieren. mehr: Der Wandel der Arbeitswelt stellt die Zeitarbeitsbranche vor Herausforderungen …

Fakten: Sonne belastet etwa jeden siebten Beschäftigten Schwerpunktthema arbeitsbedingungen Erscheinungstag 25.07.2019

Dortmund – Etwa jeder siebte Beschäftigte in Vollzeit (14 Prozent) verbringt mehr als die Hälfte seiner Arbeitszeit im Freien. Jedoch erhält nur rund jeder dritte Betroffene (39 Prozent) eine regelmäßige Unterweisung über Gefährdungen durch die Sonnenstrahlung. Diese und andere Ergebnisse der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 enthält das jetzt von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) veröffentlichte Faktenblatt "Arbeiten im Freien – Beschäftige vor UV-Strahlung schützen". mehr: Fakten: Sonne belastet etwa jeden siebten Beschäftigten …

Moderne Arbeit ist zunehmend unsichtbar und flexibel Schwerpunktthema arbeitsbedingungen Erscheinungstag 18.07.2019

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt fortlaufend und fordert den Arbeitsschutz heraus. Welche Rolle hierbei das Phänomen der Unsichtbarkeit von moderner Arbeit spielt, beleuchtet eine neue Studie der BAuA. mehr: Moderne Arbeit ist zunehmend unsichtbar und flexibel …

Automatisierung seit den 70er Jahren: Arbeitsplatzverluste werden durch neue Arbeitsplätze ausgeglichen Schwerpunktthema Arbeitsmarkt Erscheinungstag 16.07.2019

Nürnberg – Der deutsche Arbeitsmarkt konnte den Strukturwandel seit den 70er Jahren bislang alles in allem ausgleichen. Auf längere Sicht betrachtet entstanden etwa in dem Maß, wie Arbeitsplätze abgebaut wurden, auch neue. Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). mehr: Automatisierung seit den 70er Jahren: Arbeitsplatzverluste werden durch neue Arbeitsplätze ausgeglichen …

Neue Erkenntnisse zu den Einflussfaktoren auf Lebenserwartung und Gesundheit Schwerpunktthema Bevölkerung Erscheinungstag 08.07.2019

Verändern sich in einer Bevölkerung beispielsweise das Bildungsniveau oder der Umgang mit Medikamenten, kann dies die Gesundheit ganzer Kohorten so stark beeinflussen, dass es zu Änderungen der durchschnittlichen Lebenserwartung der Gesamtpopulation kommt. Die drei Beiträge der aktuellen Ausgabe "Demografische Forschung Aus Erster Hand" untersuchen diese demografisch relevanten Aspekte auf unterschiedliche Weise und zeigen dabei bemerkenswerte und teilweise auch verblüffende Ergebnisse. mehr: Neue Erkenntnisse zu den Einflussfaktoren auf Lebenserwartung und Gesundheit …

Neue Ausgabe des Journal of Health Monitoring: Zwischenbilanz zum Aufbau der nationalen Diabetes-Surveillance am RKI Schwerpunktthema Gesundheit Erscheinungstag 27.06.2019

Hat sich die Früherkennung von Diabetes mellitus verbessert? Wie entwickelt sich die Zahl der Diabetespatienten in den kommenden 25 Jahren? Welches Potenzial haben Daten von Geokodierungsdiensten, um das Diabetesrisiko besser einschätzen zu können? Neue Ergebnisse und Perspektiven der Diabetes-Surveillance sind das Schwerpunkthema der aktuellen Ausgabe des Journal of Health Monitoring 2/2019. Surveillance (Überwachung) bedeutet im Public-Health-Kontext die systematische und fortlaufende Erhebung, Zusammenführung und Analyse von Gesundheitsdaten. mehr: Neue Ausgabe des Journal of Health Monitoring: Zwischenbilanz zum Aufbau der nationalen Diabetes-Surveillance am RKI …

Alle Meldungen anzeigen

VERANSTALTUNGEN

Themen und Artikel

Gesund bleiben beim Pflegen – von Anfang an: Erfahrungsaustausch für Anleiter/-innen in der Pflege (Dresden) - Schwerpunktthema: arbeitsbedingungen Beginn 19.09.2019

Das Pflegen erkrankter oder älterer Menschen ist eine Arbeitstätigkeit von hoher gesellschaftlicher Bedeutung und mit vielfältigen Anforderungen. Ungünstig gestaltete Pflegearbeit kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Daher ist aktuelles Fach- und Handlungswissen zu gesundheitsgerechtem Arbeiten in der beruflichen Pflege eine wesentliche Voraussetzung dafür, gesund im Pflegeberuf zu bleiben. mehr: Gesund bleiben beim Pflegen – von Anfang an: Erfahrungsaustausch für Anleiter/-innen in der Pflege (Dresden) …

16. IWH/IAB-Workshop zur Arbeitsmarktpolitik: Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt (Halle an der Saale) - Schwerpunktthema: Arbeitsmarkt Beginn 17.10.2019

Internationale Arbeitsteilung, Digitalisierung und technologischer Fortschritt stellen Unternehmen vor komplexe, zukunftsentscheidende Fragen, können ganze Wirtschaftszweige bedrohen und viele Arbeitsplätze kosten. Gleichzeitig ergeben sich durch strukturellen Wandel und die damit einhergehende Verschiebung der Arbeitsnachfrage neue Arbeitsfelder und Berufsbilder in aufstrebenden Wirtschaftszweigen. mehr: 16. IWH/IAB-Workshop zur Arbeitsmarktpolitik: Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt (Halle an der Saale) …

Fachtagung "Altern Frauen anders als Männer? Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys" (Berlin) - Schwerpunktthema: Bevölkerung Beginn 24.10.2019

Wenn wir älter werden, verändert sich vieles. Wie erleben Frauen das Älterwerden? Unterscheiden sie sich darin von Männern? Erleben die heute Älteren diesen Prozess anders als die Generationen vor ihnen? Antworten auf diese Fragen liefert der Deutsche Alterssurvey. An dieser Studie haben bereits über 20.000 Menschen teilgenommen. Die erste Befragung fand im Jahr 1996 statt, die aktuellste Befragung im Jahr 2017. So umfasst der Zeitraum, für den Informationen über individuelle Alternsprozesse vorliegen, bereits 21 Jahre. mehr: Fachtagung "Altern Frauen anders als Männer? Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys" (Berlin) …

2. BIBB-Konferenz "The Economics of Vocational Education and Training: Markets – Institutions – Systems" (Siegburg) - Schwerpunktthema: bildung Beginn 07.11.2019

Am 7./8.11.2019 wird in Siegburg die zweite BIBB-Konferenz "The Economics of Vocational Education and Training: Markets – Institutions – Systems" stattfinden. Aktuelle Forschungsergebnisse zu diesen und angrenzenden Themen werden auf der Konferenz vorgestellt und diskutiert. Die Konferenzsprache ist Englisch. mehr: 2. BIBB-Konferenz "The Economics of Vocational Education and Training: Markets – Institutions – Systems" (Siegburg) …

Gefährdungsbeurteilung bei physischer Belastung (Dresden) - Schwerpunktthema: arbeitsbedingungen Beginn 13.11.2019

Ziel des Gemeinschaftsprojekts MEGAPHYS der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) war die Entwicklung eines Methodenpakets zur Gefährdungsanalyse physischer Belastung. Dabei sollten möglichst alle typischen Formen arbeitsbedingter physischer Belastungen Berücksichtigung finden. mehr: Gefährdungsbeurteilung bei physischer Belastung (Dresden) …

Arbeit und Altern 2019 (Dortmund) - Schwerpunktthema: Arbeit im Alter Beginn 05.12.2019

Im Jahr 1999 hat eine große Tagung den Wissensstand zu Altern und Arbeit zusammengetragen. 20 Jahre später, 2019, analysieren Vertreterinnen und Vertreter von Wissenschaft, Unternehmen, Sozialpartnern und Sozialversicherungen den Stand des seither gewonnenen Wissens und der betrieblichen Umsetzung der Erkenntnisse. "Welche Erkenntnislücken müssen geschlossen, welche Umsetzungsbarrieren überwunden werden?", lauten die Leitfragen der gemeinsamen Tagung von BAuA und ddn. mehr: Arbeit und Altern 2019 (Dortmund) …

Zusatzinformationen

Was ist "demowanda"?

Einen kurzen Überblick über das Internetportal und die Initiative "demowanda - Demografischer Wandel in der Arbeitswelt. Ein fachübergreifendes Monitoring" gibt Ihnen der Flyer.

Datenaktualisierung 2019/2020

Neue Daten liegen vor! Welche Inhalte auf "demowanda.de" bereits aktualisiert worden sind, erfahren Sie hier.

Sie suchen Veranstaltungen?

Eine Übersicht finden Sie hier.

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)