GSB 7.0 Standardlösung

Vom Disability- zum Ability-Management: Präventive Gestaltung von Erwerbsverläufen

Anfang 26.09.2017 11:00 Uhr
Ende 26.09.2017 17:00 Uhr
Veranstaltungsort Dortmund

Arbeitsfähig bis ins Renteneintrittsalter zu bleiben, stellt eine der zentralen Herausforderungen in Zeiten demografischen und wirtschaftlichen Wandels dar. Diesem Thema widmet sich die Fachtagung "Vom Disability- zum Ability-Management: Präventive Gestaltung von Erwerbsverläufen".

Mit dem demografischen Wandel und der Digitalisierung der Arbeitswelt gewinnen innovative Alters- und Alternsmanagement-Konzepte für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche berufliche Tätigkeiten können immer häufiger nicht mehr bis zum Renteneintrittsalter leistungsfähig ausgeübt werden. Durch neue Wege, wie überbetriebliche Tätigkeitswechsel, kann die langfristige Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit entscheidend verbessert werden.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt "Überbetriebliche Tätigkeitswechsel zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit in regionalen Netzwerken (TErrA)", in dessen Rahmen die Fachtagung stattfindet, stellt neue Weichen für eine verbesserte zwischenbetriebliche Mobilität. Das Projekt setzt Impulse für die sozialpolitischen, rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen zur Umsetzung von überbetrieblichen Tätigkeitswechseln.

Im Zentrum der Fachtagung steht daher die vorausschauende Gestaltung von Erwerbsverläufen in Berufen mit begrenzter Tätigkeitsdauer. Mit der Fachtagung sollen unterschiedliche Perspektiven auf die Rahmenbedingungen von überbetrieblichen Tätigkeitswechseln gelegt werden. Hierbei gilt es unter anderem, Finanzierungsmodelle, mögliche Kooperationsformen und sozialpolitische Handlungsalternativen zu identifizieren und damit einen Beitrag zur Ermöglichung einer präventiven Gestaltung von Erwerbsverläufen zu leisten.

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung.

Veranstalter:
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Zielgruppe:
Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Sozialversicherungen, die an einem Austausch über innovative Möglichkeiten der präventiven Gestaltung von Erwerbsverläufen interessiert sind.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten. Bitte melden Sie sich hier bis zum 31.08.2017 an.

Adresse

Veranstaltungsort
DASA Arbeitswelt Ausstellung, Vortragssaal
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund

Kontakt

Michael Niehaus, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Adresse: Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 9071-2233

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)