GSB 7.0 Standardlösung

Neueinstellungen im Jahr 2013: Robuste Personalnachfrage im Westen wie im Osten

Datum 01.10.2014

Coverbild der Publikation "Neueinstellungen im Jahr 2013: Robuste Personalnachfrage im Westen wie im Osten (IAB-Kurzbericht 19/2014)" Quelle: www.iab.de

von Hanna Brenzel, Judith Czepek, Alexander Kubis, Andreas Moczall, Martina Rebien, Christof Röttger, Jörg Szameitat, Anja Warning

Im Jahr 2013 haben deutsche Betriebe und Verwaltungen rund 4,9 Mio. Mitarbeiter neu eingestellt, darunter waren 0,8 Mio. Neueinstellungen in Ostdeutschland. Für das laufende Jahr rechnen die Betriebe weiter mit einem anhaltenden Beschäftigungsaufbau. Ein Teil von ihnen berichtet über Schwierigkeiten bei der Personalrekrutierung. Befunde der IAB-Stellenerhebung zeigen, dass die Betriebe wie bereits in den letzten Jahren im Stellenbesetzungsprozess teilweise Kompromisse schließen mussten (Autorenreferat, IAB-Doku).

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) (Hrsg.) (2014): Neueinstellungen im Jahr 2013: Robuste Personalnachfrage im Westen wie im Osten. Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB-Kurzbericht 19/2014).

Eine Kooperation von

  • Logo der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB)
  • Logo des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB)
  • Logo des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA)
  • Logo des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Logo des Robert Koch-Instituts (RKI)